Elsevier Science Direct Publikation: Verbesserung der Schlafqualität bei Menschen mit Demenz durch Sparckel


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wissenschaftliche Veröffentlichung von Elsevier, in "Building and Environment", stellt fest, dass das Licht unseres Sparckel (Typ Bright Brenda) einen wesentlich positiven Einfluss auf Menschen mit Demenz hat (bei GGzEindhoven).

Dazu gehören die folgenden Punkte:

- Weniger nächtliches Umherwandern: von 11 auf 5 Mal pro Nacht gesunken
- Mehr Schlaf: Das nächtliche ruhige Liegen im Bett hat sich im Durchschnitt um 77 Minuten verlängert
- Weniger Schlaf während des Tages: von 16 auf 7 Mal gesunken.


Bei zwei biodynamischen Sparckel-Beleuchtungsbedingungen (A1, A2) im Vergleich zu den normalen Beleuchtungsbedingungen (B1, B2) ist ein Rückgang der nächtlichen Bettflucht und des Nickerchens tagsüber zu beobachten.

Wichtig ist auch die Lichtmenge, die die Probanden erhalten haben, und die Messmethode: 1.000 Lux vertikal auf Augenhöhe (120 cm) gemessen. Dies wurde erreicht, indem drei Sparckels in einem größeren Wohnzimmer mit 18+ Bewohnern auf strategisch günstigen Plätzen aufgestellt wurden.

Sparckel ist sehr stolz auf diese Ergebnisse. Das ist der Grund, warum wir es tun. Als Unternehmen wollen wir in der nächsten Zeit noch mehr Forschung betreiben, unter anderem über die Auswirkungen von dynamischem Licht auf Demenz. Sparckel und GGzE untersuchen derzeit, ob dynamisches Licht den Leidensdruck von Menschen mit Demenz (Koordinationsstörung) verringern kann.

Einer der Gründe, warum wir den gesunden Aspekten des Lichts den Vorzug gegeben haben, hat mit den zuvor veröffentlichten Forschungsergebnissen über die Auswirkungen der Simulation von Tageslicht auf Demenzkranke zu tun. Es zeigte sich, dass die Funktionseinschränkungen von Menschen mit Demenz durch bestimmte Arten von Licht verlangsamt werden können.

Diese Veröffentlichung ist eine Bestätigung unserer langjährigen Überzeugung, dass Licht einen positiven Einfluss auf die Gesundheit der Menschen hat und hat uns in der Entwicklung von Sparckel bestärkt. Außerdem bestätigt es unsere Auffassung von gesunder Beleuchtung... es braucht tagsüber viel helles Licht (bis zu 1.000 Lux vertikal für das menschliche Auge) und abends entspannendes Licht mit unter 2.000 Kelvin.

Indem man das Design der Leuchte variiert und die Technologie freistehend und plug & play macht, können die Gesundheitsaspekte breiter angewendet werden.

Neben der Hilfe für Menschen mit Demenz sehen wir die positiven Auswirkungen von Sparckel für alle Menschen.

Wir freuen uns darauf, diese positiven Wirkungen des Lichts mit Interessierten zu teilen, sie in der Praxis anzuwenden und auf diese Weise unsere Mission zu erfüllen: vielen Menschen mit den gesunden Aspekten des Lichts zu helfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DE_formal